Letztes Feedback

Meta





 

Worte können sehr verletzen

"Die Feder ist mächtiger als das Schwert." Das Sprichwort stammt aus England und will sagen, dass Wörter stärker sind als wenn jemand handgreiflich wird.

Schade nur, dass wir das im Alltag oft vergessen. Wie oft beleidigen und verletzen wir Menschen mit unseren Worten? Schnell und gedankenlos sprudeln die Worte aus unserem Mund wenn wir selbst verletzt oder wütend sind.

Meist tut es uns kurze Zeit später schon wieder leid, aber der Schaden ist dann bereits angerichtet. Ich habe letztens den Freund einer Freunding gefragt, ob er seine Freundin jemals schlagen würde. Dies hat er sofort aufs heftigste verneint. Er würde keine körperliche Gewalt einer Frau - schon garnicht seiner Freundin - antun. Ich frage mich nur, weiß er nicht, dass er seine Freundin jedes Mal, wenn er sie im Streit beschimpft und beleidigt, mental schlägt? Und diese psychischen Verletzungen wiegen wie in dem Sprichwort viel schwerer, sind mächtiger als jede körperliche Verletzung.

Das ist jetzt kein Aufruf, handgreiflich zu werden, aber denkt einfach noch einmal nach, bevor ich etwas unbedachtes sagt. Einmal gesagt, ist es schwer, dies wieder zurückzunehmen. Und fragt euch selbst einmal, wie ihr euch das letzte Mal gefüllt habt, als jemand euch mit seinen Worten tief verletzt hat.

In diesem Sinne gute Nacht ^__^

Euer Koji

24.9.11 00:30

Letzte Einträge: Holz im Sand, Mut man selbst zu sein, Alles im Fluss, Entrümpel dein Leben

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL